Bibliothek HOMEBibliotheksKATALOGErgebnisliste
   

 
vorhergehende Seiten�hste Seite
Home
Das
Die
Überblick
Systematik
Kontakt
Bibliothekskatalog
Gesangbuchbibliographie
Neuzugangslisten
Katalog
Laufende
Dublettenverkauf
FAQs
Archiv
Informationen
Projekte
Publikationen
Kontakte
Suchen
Impressum
vorhergehende Seiten�hste Seite

 1. allgemein

 2. mit Kindern

 3. Kreuzweg mit Jugendlichen

Eine exemplarische Kreuzwegandacht findet sich im Einheitsgesangbuch "Gotteslob" unter der Nummer 775. Daneben gibt es zahlreiche praktische Hilfen zur Gestaltung von Kreuzwegandachten, von denen einige hier kurz vorgestellt seien.

_______________________________________________________________________________

1. Kreuzweg allgemein

Im Kreuz ist Hoffnung : Kreuzwegandachten.
- 2. Aufl. Leipzig : Benno-Verl., 2000. - 144 S. ; 17
ISBN 3-7462-1304-5
[Signatur: KKB 072(2)]

Das Bändchen enthält sieben ausgearbeitete Vorschläge für Kreuzwegandachten in Gemeinden. Sie sollen das Angebot zum Gotteslob ergänzen. Auf das Gotteslob verweisen auch die Angaben zu Liedern und Liedrufen. Der Anhang enthält zusätzlich vier weitere Lieder.

_______________________________________________________________________________

Liturgischer Kreuzweg : eine Andacht mit Gebeten und Texten aus Bibel und Liturgie
/ Jo Hermans [Hrsg.]. Kevelaer : Butzon & Bercker, 1989. - 64 S. ; 18
ISBN 3-7666-9634-3
[Signatur: KKB 062]

Der Titel enthält einen ausgearbeiteten Kreuzweg. Die Spezifizierung dieses Kreuzweges als "liturgisch" bezieht sich weniger auf die äußere Gestaltung des Kreuzweges, sondern auf die Auswahl der Texte für die Andacht: Sie sind den offiziellen liturgischen Büchern entnommen und demzufolge von der kirchlichen Gebetssprache geprägt.
Der Aufbau der einzelnen Station ist wie folgt gegliedert: Eröffnungsvers mit Antwort der Gläubigen, kurze Bibellesung mit anschließender Erläuterung, Besinnungstext, der das Geheimnis der Station verdeutlichen soll, Fürbitten, Gebet und Abschlußvers.

_______________________________________________________________________________

Hermans, Jo: Mein Volk, was tat ich dir?
Texte und Vorschläge zur Gestaltung von Passionsandachten
/ Jo Hermans; Wilfried Paschen [Mitarb.].
Regensburg : Pustet, 1984. - 94 S. ; 21 (Konkrete Liturgie )
ISBN 3-7917-0903-8
[Signatur: KKB 019]

Der Akzent dieser Veröffentlichung liegt auf der Meditation, d.h., daß die Texte sich als Hilfe verstehen, die Passion des Herrn zu verstehen und daraus Kraft zu schöpfen. Daher beschreiben sie nicht das Leiden, sondern versuchen die Bedeutung für das eigene Leben aufzuweisen.
Um den unterschiedlichen Situationen der Gemeinden gerecht zu werden (häufiger oder seltener Kreuzweg, alle oder einzelne Stationen, große oder kleine Gruppe) finden sich zu jeder Station drei Besinnungstexte, die je nach Gegebenheit kombiniert werden können.
Der Aufbau für die einzelnen Stationen beinhaltet: Gebet, Lesung, drei Besinnungen jeweils mit Fürbitten und Liedangaben aus dem Gotteslob.

_______________________________________________________________________________

Kreuzwege entdecken : ein Werkbuch zur Vorbereitung und Gestaltung
/ Josef Knupp [Hrsg.].
München : Bernward bei Don Bosco, 1998. - 145 S. : Ill. ; 24
ISBN 3-7698-1092-9
[Signatur: KKB 069]

Dieses Buch verdient besonders hervorgehoben zu werden, weil es über eine bloße Bausteinsammlung oder die Zusammenstellung einer einzelnen Andacht hinausgeht. Die Veröffentlichung ist in pastoralliturgischer Hinsicht besonders hilfreich, weil hier nicht nur Materialien geboten werden, sondern darüber hinaus Hintergrundinformationen und wichtige Orientierungshilfen, wie die Kreuzwegandacht angemessen für unterschiedliche Gruppen und Situationen jeweils gestaltet werden kann.
Der erste, kürzere Teil des Bandes informiert über Geschichte (Ursprung, Entfaltung, Verbreitung), Motive (Thema der einzelnen Stationen), und Formen (verkürzte Form, Gottesdienstform) des Kreuzweges. Außerdem werden verschiedene Zugangs- bzw. Vollzugsweisen des Kreuzweges reflektiert: meditatives Nachgehen des Leidensweges Jesu, existentieller Mitvollzug, Kreuz im Leben, Weg der Liebe, Weg zu den Menschen und zu Jesus.
Der zweite Teil wendet sich der Praxis zu, allerdings nicht ohne zuvor Leitfragen zu thematisieren, deren Beantwortung erst eine sinnvolle Verwendung von konkreten Materialien ermöglicht. So wird zunächst gefragt, wann und wie Kreuzwege heute eingesetzt werden können (wann im Kirchenjahr, individuell oder gemeinschaftlich). Dann wird der Leser angeleitet zu fragen, wer denn die Zielgruppe ist: Handelt es sich um eine spezielle Gruppe (Kinder, Jugendliche, Frauen, Familien, Senioren, Kranke) oder um die gruppenübergreifende Gemeinde, in der der Kreuzweg gefeiert werden soll? Schließlich werden einige Grundprinzipien für die Erarbeitung eines Kreuzweges geklärt, so etwa die Frage nach der Reduktion von Stationen, ob der "Weg" im Freien oder im Kirchenraum gegangen wird u.a.m.
Erst im Anschluß hieran werden drei ausgearbeitete, exemplarische Kreuzwege für die Zielgruppen Kinder, Jugendliche und Senioren vorgestellt - allerdings nicht, ohne daß auch zuvor Entwicklung, Vorbereitung und Gestaltung im Vorfeld thematisiert werden. Wichtige Einzelfragen lauten beispielsweise: Ist ein Kreuzweg für Kinder sinnvoll? Was kann das Besondere eines Jugendkreuzweges sein? Brauchen ältere Menschen einen eigenen Kreuzweg? Die Beantwortung dieser Fragen ermöglicht die konkrete Ausgestaltung einzelner Kreuzwegandachten. In ähnlicher Weise werden drei weitere Kreuzwege erarbeitet, die allerdings nicht einzelne Zielgruppen als Ausgangspunkt haben, sondern von thematischen Schwerpunkten des Kreuzweges ausgehen, die ihm seinen "Charakter" geben. Im einzelnen werden drei Beispiele vorgestellt, die jeweils einen persönlich-existentiellen, einen biblisch orientierten und einen gesellschafts- und geschichtskritischen Zugang haben.

_______________________________________________________________________________

Eizinger, Werner: Der alte Adam und der neue Adam : ein Kreuzweg;
Regensburg : Pustet, 2004. - 32 S. ; 18 cm ISBN 3-7917-1881-9
[Signatur: KKB 109]
"Mit der Gegenüberstellung von altem Adam und neuem Adam gelingt Werner Eizinger ein origineller, unverbrauchter und biblisch verantworteter Zugang zum Kreuzweg Jesu und seiner Bedeutung für uns. Bei jeder Kreuzweg-Station verknüpft der Autor behutsam alltägliche Erfahrungen von Tod, Schuld, Vergeblichkeit, Sinnlosigkeit usw. mit dem Leidensweg Jesu und mit dem persönlichen Lebensweg des Beters. Eine Reihe von Fürbitten beschließt jede Station. Dieser Kreuzweg eignet sich sowohl für das Beten in Gemeinschaft (mit einem oder drei Vorbetern und Gemeinde), als auch für die private Meditation." (Verlagstext)

_______________________________________________________________________________

Jakobs, Immanuel: Jerusalemer Kreuzweg : Bilder, Meditationen und Gebete für Pilger
- 1. Aufl. ; Münsterschwarzach : Vier-Türme-Verl., 1989. - 112 S. : zahlr. Ill. ; 21 cm
ISBN 3-87868-400-2
[Signatur: KKB 106]

"Der Jerusalemer Pilger-Kreuzweg ist der Versuch, Pilgern ein Meditationsbuch an die Hand zu geben, mit dem sie nachdenklich und betend durch Jerusalem gehen können. Der Weg beginnt im Abendmahlssaal auf dem Zion, führt über Gethsemanie und die 14 traditionellen Kreuzwegstationen, die Grabes- und Auferstehungskirche wieder zur Pfingstkirche auf dem Zion. Die 28 Stationen' sind Betrachtungen, denen Bilder, die auch die Gegenwart und den Konflikt in Jerusalem zugeordnet nicht aussparen. Den Einzelbetrachtungen sind Bibelstellen und abschließenden Gebete zugeordnet. Zu den Kreuzwegstationen hat der Autor je eine neue passende Strophe des Liedes O Du hochheilig Kreuze' angefügt." (Rückentext)

_______________________________________________________________________________

2. Kreuzweg mit Kindern
Großmann, Heinz:
Wir gehen mit Jesus : ein Kinderkreuzweg / Heinz Großmann.
Freiburg im Breisgau [u.a.] : Herder, 1987. - 60 S. ; 17
ISBN 3-451-20901-2
[Signatur: KKB 060]

"Ausgangspunkt jeder Station ist eine bildhafte Darstellung des Leidens Jesu. Ihre Symbolik ermöglicht es, menschliche Grunderfahrungen kindgemäß zu vermitteln, z.B. Verurteilung, Mittragen, Bloßstellen, Sterben, Hoffen. In den Meditationen wird jeweils der Bezug des Kreuzwegs zum heutigen Leben der Kinder entfaltet. Ein kurzes Gebet, ein eigens komponiertes Lied sowie eine weiterführende Bibelstelle helfen, die 15 Stationen zu vertiefen." (Text Rückumschlag)

_______________________________________________________________________________

Laarmann, Heriburg:
Kinder beten den Kreuzweg : drei Modelle / Heriburg Laarmann.
Freiburg im Breisgau : Herder, 1991. - 96 S. : Ill. ; 20
ISBN 3-451-22288-4
[Signatur: KKB 010]

drei Modelle für Kreuzwegandachten mit aktuellem Lebensbezug, die in der Kirche gefeiert werden können, aber auch auf dem Weg durch die eigene Stadt; bebildert mit Kreuzwegdarstellungen von Egino Weinert

_______________________________________________________________________________

Brüning, Maria:
Kinderkreuzweg in der Gemeinde : Die Arbeit mit Bildern und Texten zur "Ostergeschichte" von Albert Altenähr und Mariele Pölling
(Deutscher Katecheten-Ver) ISBN 3-88207-301-2; Geheftet
[Signatur: KKB 098]

liturgische ausgearbeitetes Modell für Kinderkreuzweg; Kontext ist Vorbereitung auf Erstkommunion; Kinder erhalten Möglichkeit zum Erleben und Mittun, d.h. u.a., daß der Kreuzweg auch wirklich als Weg zu gehen ist; Leidensgeschichte soll im Kontext der Lebensgeschichte Jesu vermittelt werden; einzelne Stationen werden dazu herausgegriffen; methodische Hinweise, etwa auf Kerze als Symbol für die Gegenwart Jesu (bekannt von Erstkommunionkerze)

_______________________________________________________________________________

Tomberg, Markus / Schrör, Gertrud:
Wir gehen mit dir : Ein Kreuzweg für Kinder
(Herder Freiburg /KNO) ISBN 3-451-27429-9; Geheftet
[Signatur: KKB 075]

Beschreibung der Station; Meditation ("Wir überlegen"); abschließend jeweils kurze Anrede Jesu mit Dank; keine Hinweise zum gemeinsamen, gestalteten Gebet des Kreuzweges

_______________________________________________________________________________

Lohmann, Ursula:
Der Kreuzweg Jesu den Kindern erklärt
(Butzon & Bercker) ISBN 3-7666-0001-X; Geheftet
[Signatur: KKB 048]

kurze Texte zu einzelnen Stationen, die jeweils von Kindern bebildert sind; Texte reden Jesus selbst an

_______________________________________________________________________________

Breitenbach, Roland / Gaudnek, Walter / Breitenbach, Roland:
Kreuzweg-Zeichen des Lebens : 16 Stationen für Kinder und ihre Eltern
(Maier, Reimund) ISBN 3-926300-16-7; Pappband
[Signatur: KKB 096]

Darstellung der Stationen im "Pop Art"-Stil; kurze Texte zu jedem Bild; Stationen um Geburt und Auferstehung ergänzt; keine Hinweise zum gemeinsamen, gestalteten Gebet des Kreuzweges

_______________________________________________________________________________

Kaufmann, Esther:
Mit Jesus den Kreuzweg gehen : Gebetbuch für Kinder
(RPA) ISBN 3-86141-078-8; Geheftet
[Signatur: KKB 095]

versucht zum betrachtenden Gebet einzuladen; Anregungen, den Kreuzweg über mehre Tage und mit Symbolen als Weg zu gestalten

_______________________________________________________________________________

Abeln, Reinhard / Maier-F, Emil:
Der Kreuzweg Jesu - für Kinder erzählt und gemalt
(Auer Donauwörth) ISBN 3-87904-288-8; Gebunden
[Signatur: KKB 097]

knappe Texte und farbige Bilder sollen Kindern helfen, den Kreuzweg kennenzulernen; nach jeder Station Angabe der Bibelstelle; Buch schließt mit Gebeten für Kindern; keine Hinweise zum gemeinsamen, gestalteten Gebet des Kreuzweges

_______________________________________________________________________________

Spendel, Stefanie / Spendel, Aurelia:
Durchkreuzte Hoffnungen : Ein Kreuzweg für Eltern, die um ihre Kinder trauern
(Don Bosco Medien) ISBN 3-7698-1218-2; Kartoniert;
[Signatur: KKB 094]

speziell für Eltern, die um ein totes Kind trauern; betroffene Eltern haben selbst am Kreuzweg mitgeschrieben; enthält Texte zum Nachdenken, weniger Gebete und keinen ausgestalteten Kreuzweg für das Gebet in Gemeinschaft

_______________________________________________________________________________

Ein Stein kommt ins Rollen : den Kreuzweg mit Kindern gestalten. -
Stuttgart : Kath. Bibelwerk, 2003. - 96 S. ; 21 cm (Bibelarbeit mit Kindern ; 2 )
ISBN 3-460-25502-1
[Signatur: KKB 108]

Das Buch will auf verschiedenen Ebenen Hilfe anbieten: 1. theologisches Grundwissen (Passionsgeschichte nach Markus und Passion bei Johannes), 2. Ideen für die praktische Umsetzung, 3. Methoden, Kinder zur Sammlung und Stille zu führen.

"Wer den Kreuzweg mit Kindern feiert', greift Lebenserfahrungen von Kindern auf, die in der Karwoche, aber auch darüber hinaus, Thema sind: Verlassen sein; Angst haben; leiden; Schmerzen haben; traurig sein ... Dieser thematische Band möchte eine Hilfestellung zum Thema Karfreitag / Kreuzweg' bieten. Einer grundlegenden Einführung in die Markuspassion folgen verschiedene Vorschläge zu Kinderkreuzwegandachten und Ideen zur Gestaltung für verschiedene Altersgruppen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Die Anregungen reichen von der Gestaltung mit Orffschen Instrumenten bis zur Fahrradtour zu Kreuzwegstationen im Freien." (Rückentext)

_______________________________________________________________________________

Den Weg Jesu mitgehen : Kreuzwegandacht mit Kindern /
Achim Buckenmaier, Peter F. Schneider [Hrsg.]; Igor Sacharow-Ross [Illustr.].
Bad Tölz : Urfeld, 2003. - 39 S. : Ill. ; 17 cm ISBN 3-932857-11-9
[Signatur: KKB 110]

Kreuzweg zu Bildern des russischen Künstlers Igor Sacharow-Ross; Verlagstext: "Diese Kreuzwegandacht ist eine Einladung an alle, die sich zusammen mit Kindern dem Leben und der Passion Jesu nähern wollen."

_______________________________________________________________________________

Kinderkreuzwege : mit Anregungen zur Vorbereitung, Gestaltung und Durchführung /
Gertrud Lorenz [Hrsg.]. Freiburg i.Br. : Herder, 2003. - 112 S. : Ill. ; 21 cm
ISBN 3-451-28103-1

[Signatur: KKB 101]

Vier ausgearbeitete Kreuzwege, sieben einfache Lieder zum Mitsingen und ansprechende Bilder zur altersgerechten Gestaltung:

"Es ist abzuwägen welcher Kreuzweg für die betreffende Kindergruppe am besten passt. Einzelne Stationen der Kreuzwege lassen sich natürlich auch miteinander kombinieren. Die Kreuzwege von "Jesus zeigt uns Gottes Liebe" (von Elmar Gruber) und Wir gehen den Kreuzweg' (von Petra Focke) richten sich nach einem Schema, das für die Gestaltung der Kreuzwege in den Kirchen gebräuchlich ist. Zur Veranschaulichung der Kreuzwegstationen gibt es im Buch auch Kreuzwegbilder von dem Diakon und Künstler Claus Kilian. An den Kreuzweg von Elmar Gruber schließen sich außerdem Vorschläge an, wie Kinder den Kreuzweg selbst bildnersich gestalten und entfalten können. Die beiden Kreuzwege Unser Weg mit Jesus' und Jesus begleiten' regen die Kinder an, aktiv mitzumachen. Das kommt dem Bewegungsdrang der Kinder entgegen. Zudem spricht die Kinder neben dem Sehen und Hören der Leidensgeschichte das Umgehen mit passenden Gegenständen und anders Tun (z.B. Gesten) auf emotionaler Ebene an." (Vorwort)

_______________________________________________________________________________

 3. Kreuzweg mit Jugendlichen
Vor Augen: Das Kreuz : ökumenischer Kreuzweg der Jugend ; Texte und Lieder. -
Düsseldorf : Jugendhaus, 2005. - 24 S. : Ill. ; 21 cm ISBN 3-7761-0132-6
Beigel.: Material- und Presseheft. 20 S.
[Signatur: KKB 111]

Kreuzweg zu Bildern des niederländischen Künstlers Ruud Bartlema; versucht aktuelles Leid mit der Passion Jesu zu verbinden; Aufbau der Stationen: Sehhilfe (zum jew. Bild), Lesung, Gebet, Kehrvers

_______________________________________________________________________________

Jacobs, Immanuel: Jerusalemer Jugendkreuzweg : Bilder, Meditationen und Gebete;
- 1. Aufl. ; Münsterschwarzach : Vier-Türme-Verl., 1989. - 123 S. : zahlr. Ill.,
Noten ; 21 cm ISBN 3-87868-401-0
[Signatur: KKB 107]

"Der Jerusalemer Jugend-Kreuzweg stellt in 21 betenden Kurzmeditationen den Weg Jesu in seinen letzten Tagen in Jerusalem dar: ein Weg beispielloser Hingabe und Liebe trotz aller Ohnmacht. Bilder aus dem heutigen Israel, die den Nahostkonflikt mit einschließen, stehen Bibeltexte und Verse gegenüber, die neben betenden Meditationen den Weg durch Jerusalem führen. Der Kreuzweg ist in 7 Stationen zusammengefaßt. In einem Anhang sind einige Lieder aufgenommen, die den meisten Jugendlichen bekannt sein dürften und die den Weg durch Jerusalem begleiten können. Trotz kritischer Betrachtungen ein "Gebetbuch" voller Anregungen, - ein Weg-Begleiter." (Rückentext)

_______________________________________________________________________________


Stand: 27. April 2005

  Download als pdf-Dokument


Druckversion dieser Seite
2004-16 by Deutsches Liturgisches Institut


[Home] [Das Institut] [Die Bibliothek] [Informationen]
[Projekte] [Publikationen] [Kontakte][Suchen & Finden] [Impressum]