vorhergehende Seiten�hste Seite
Home
Das
Die
Informationen
Projekte
Balthasar-Fischer-Preis
Mini-Stipendium
Liturgie
Trierer
Studienwochen
Straße
Publikationen
Kontakte
Suchen
Impressum
vorhergehende Seiten�hste Seite

LiturgieGewänder. Kirche und Design

Im November 2005 ging eine Reihe von Ausstellungen zur Gestaltung liturgischer Gewänder zu Ende. Seit dem Februar 2004 waren in sieben Museen in Krefeld, Freising, Limburg, Lübeck, Telgte, Bad Schussenried und Trier die Ergebnisse des Gestaltungswettbewerbs „LiturgieGewänder. Kirche und Design“ zu sehen.
 Ausstellungstermine 2004/05
 Ausstellung in Bad Schussenried (Videostream)
 Ausstellung in Trier (wmv 3,88 MB)


Ziel des Gestaltungswettbewerbs

Bei diesem vom Deutschen Liturgischen Institut ausgeschriebenen Gestaltungswettbewerb ging es in erster Linie um liturgische Kleidung für Laien, die mit der Leitung von Gottesdiensten wie Wort-Gottes-Feiern, Segensfeiern oder Begräbnissen beauftragt werden. Auch die Gewänder für Lektoren, Kantoren, Kommunionhelfer und Ministranten waren zu berücksichtigen.

Als mögliche Ausgangspunkte für die Gestaltung liturgischer Kleidung für jene, die nicht Amtsträger sind, aber unmittelbar am liturgischen Geschehen mitwirken, wurden genannt:
1) die an das Taufgewand erinnernde Albe,
2) liturgische Gewänder, die sich von der Festkleidung der versammelten Gemeinde her ergeben,
3) oder Gewänder bzw. textile Zeichen, die die Übernahme einer besonderen Funktion im Gottesdienst signalisieren bzw. bezeichnen.

Dabei sollte auf eine Ausgewogenheit der verschiedenen Dimensionen liturgischer Kleidung geachtet werden, wenn auch durch den Ansatz bei der Taufkleidung, bei der Festkleidung oder bei der "Signalkleidung" die personale, funktionale und sakrale Dimension der Liturgiegewänder unterschiedlich akzentuiert wird.


Preisträger

Der Auslober des Wettbewerbs, das Deutsche Liturgische Institut, hat mit Unterstützung des "Vereins Ausstellungshaus für christliche Kunst e.V." Preisgelder zur Verfügung gestellt, die für zwei 1. Preise und für zwei dritte Preise von der Jury vergeben wurden.

In den Ausstellungen wurden neben den prämierten Gewändern weitere ausgewählte liturgische Kleidungsstücke und textile Zeichen präsentiert.
 PREISTRÄGER des Wettbewerbs


Dokumentation und Katalog

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen:
LiturgieGewänder, 72 Seiten, zahlreiche Farbabb., 14,80 Euro. Er ist ab dem 1. Februar im Museum erhältlich oder kann bestellt werden beim Deutschen Liturgischen Institut, Postfach 2628, 54216 Trier, Fax 0651.9480833, dli@liturgie.de (Bestell-Nr. 5278).
Oder:  Bestellung im [GottesdienstHilfen-SHOP

„Alles menschliche Handeln spricht und ist insofern symbolisch… Ist Liturgie ein von Menschen getragenes Geschehen, dann spricht sie aus: primär gewiss im Wort, aber auch in Haltung und Gestik, in der Tönung und Melodie der Stimmen, in der Gewandung der Agierenden, in den implizier-ten gesellschaftlichen Strukturen, in den Zeichen, in den gebrauchten Utensilien, im räumlichen Arrangement, in der Feier im ganzen. Das alles spricht.
Daraus folgt: das alles ist wichtig und der Beachtung wert – denn es soll doch das Zutreffende zum Ausdruck kommen… Will man diese Aufgabe „Ästhetik“ nennen – man kann dieses Wort in solchem Sinn gelegentlich hören –, dann steht nichts im Wege zu sagen: eine unseren Erkenntnissen kongruente Ästhetik des liturgischen Geschehens ist ein neues Aufgabenfeld der Liturgiewissenschaft.“
(Angelus A. Häußling OSB)

Liturgiewissen­schaftliche Aufgabenfelder vor uns, in: Liturgisches Jahrbuch 38 (1988) 94-108, 102 f.


Vorbereitet wurde das Projekt durch Kolloquien in Dornbirn (A) und Münster/Westf. (D).
Die Referate sind dokumentiert in der Reihe „Liturgie & Gemeine. Impulse & Perspektiven“:

Andreas Poschmann (Hg.), LiturgieGewänder für den Gottesdienst heute, Trier 2003.
Mit Beiträgen von K. Stolleis, M. Stuflesser, D. Schütz, zahlr. Farbabb. 84 Seiten.
 Bestellung im [GottesdienstHilfen-SHOP


 LiturgieGewänder A-Z

 Gestaltungswettbewerb/Ausschreibungsunterlagen
 Informationen zum Kolloquium (Herbst 2002)
 Szene 2001-2003



Druckversion dieser Seite
© 2004-16 by Deutsches Liturgisches Institut


[Home] [Das Institut] [Die Bibliothek] [Informationen]
[Projekte] [Publikationen] [Kontakte][Suchen & Finden] [Impressum]