vorhergehende Seiten�hste Seite
Home
Das
Die
Informationen
Projekte
Balthasar-Fischer-Preis
Mini-Stipendium
Liturgie
Trierer
Studienwochen
Straße
Publikationen
Kontakte
Suchen
Impressum
vorhergehende Seiten�hste Seite
Internationale Theologisch-Kunsthistorische Studienwoche "Liturgie XV"

Sichtbarkeit

Kirchenbauten im öffentlichen Raum


5. - 9. September 2011, Montag - Freitag

Der Kirchenbau als Bau oder Teil eines Bauensembles im öffentlichen Raum ist in den letzten Jahren weniger im Blick der Diskussion. Historisch haben Kirchengebäude die Silhouetten von Städten geprägt.

Liturgische Handlungen wurden auch im Umfeld und damit außen an den Kirchengebäuden vollzogen, den Portalen kam dabei sehr unterschiedliche Funktion zu. Figuren an den Gebäuden waren nicht nur Schmuck, sondern kommunizierten Glaubensinhalte.

Die Studienwoche wendet sich in diesem Jahr der Sichtbarkeit und Funktion von Kirchen im öffentlichen Raum zu. Theologen, Historiker, Architekten u.a. nehmen für die Geschichte eine Bestandsaufnahme vor. Für die Gegenwart soll nach möglichen Bedeutungen von Kirchenbauten im modernen Städtebau gefragt werden.

Theologen und Kunsthistoriker, Praktiker und Theoretiker sollen in bewährter Weise auch in dieser 15. Liturgiewoche zusammenkommen, um in Vortrag und Gespräch und nicht zuletzt im Erleben von Beispielen diese Fragen gemeinsam zu erörtern.

Wir laden Sie herzlich ein.


Prof. DDr. Thomas Sternberg,
Akademiedirektor

Dr. Eberhard Amon,
Deutsches Liturgisches Institut, Trier

Prof. Dr. Benedikt Kranemann
Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft, Erfurt

Prof. em. Dr. Klemens Richter
Katholisch-Theologische Fakultät, Münster


Referenten

Prof. Dr. Jürgen Bärsch,Liturgiewissenschaftler, Eichstätt
Prof. Dieter G. Baumewerd, Architekt, Münster
Dr. des. Jan Brademann M.A., Historiker, Bielefeld
Dr. Charles Caspers, Liturgiewissenschaftler, Nijmegen/NL
Probst Dr. Albert Damblon, Theologe, Mönchengladbach
Dipl. Ing. Rut-Maria Gollan, Architektin, Dresden
Prof. Dr. Ansgar Hense, Dir. des Instituts für Staatskirchenrecht, Bonn
Dr. Tobias Kunz, Kunsthistoriker, Berlin
Dr. des. Anja Lempges, Kunsthistorikerin, Frankfurt/M.
Dr. Andreas Poschmann, Liturgiewissenschaftler, Trier
Dr. Ulrich Reinke, Kunsthistoriker, Münster
Dipl. Ing. Stephan Rethfeld, Architekt, Münster
Martin Struck, Erzdiözesanbaumeister, Köln
PD Dr. Johannes Stückelberger, Kunsthistoriker, Bern


 Programm (pdf)



Weitere Informationen und Anmeldung
Telefon: 0251 - 98 18 - 0
direkt: 0251 - 98 18- 490 (Mareen Stockel)
FAX: 0251 - 9818-480
e-mail: stockel@franz-hitze-haus.de
Anmeldungen werden in der Regel nicht schriftlich bestätigt, Absagen wegen Überschreitens der Teilnehmerbegrenzung werden sofort erteilt.


Tagungsort
Akademie FRANZ HITZE HAUS
Kardinal-von-Galen-Ring 50
48149 Münster
e-mail: fhh@bistum-muenster.de
internet: http://www.franz-hitze-haus.de

Tagungsnummer 015 AT

Tagungsbeitrag 240 € /erm. 190 €
Übernachtung im Zweibettzimmer 60 €
Übernachtung im Einzelzimmer 100 €
Ermäßigung:
Wir gewähren auf Nachweis eine Ermäßigung für Schüler/-innen, Studierende (bis 35 J.), Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende sowie Bezieher/-innen von Arbeitslosengeld II/Sozialgeld (Grundsicherung).
Ausfallgebühr:
Erfolgt eine Abmeldung nicht wenigstens zwei Wochen vor Tagungsbeginn, müssen wir eine Ausfallgebühr in Höhe von 50 % des Tagungsbeitrages erheben. Drei Tage vorher wird der volle Tagungsbeitrag berechnet. Hierfür bitten wir um Verständnis. Sofern Sie jedoch verbindlich eine/n andere/n Teilnehmer/in benennen können bzw. jemand von der Warteliste nachrückt, entfällt diese Gebühr.

Nicht in Anspruch genommene Leistungenkönnen nicht erstattet werden.

(Abb.: La ville à l‘époque où elle)




Druckversion dieser Seite
© 2004-16 by Deutsches Liturgisches Institut


[Home] [Das Institut] [Die Bibliothek] [Informationen]
[Projekte] [Publikationen] [Kontakte][Suchen & Finden] [Impressum]